Logo Klima- Baumhainkonzepte
Slogan Klima- und Baumhainkonzepte
Klima- und Baumhainkonzepte Infografik

Eine intakte Umwelt mit sauberem Wasser, guter Atemluft, einer Vielfalt von Tier- und Pflanzenarten ist essenziell (neben ökonomischen und sozialen Aspekten) und förderlich für die Gesundheit. Eine intakte Umwelt ist auch Garant für funktionierende Ökosysteme in der Landschaft und lebenswerte Städte.

Follow Me
TOP

Klima- und Baumhainkonzepte

Für menschliche Gesundheit und Biodiversität

Unsere Klima- und Baumhainkonzepte setzen auf klimaregulierende Ökosystemdienstleistungen, um die menschliche Gesundheit und die Biodiversität erfolgreich zu fördern.

WAS BEEINFLUSST UNSERE GESUNDHEIT?

Die menschliche Gesundheit leidet unter den Klimaveränderungen und Naturverschmutzungen. Trotzdem reichen die weltweiten Anstrengungen nicht aus, dem Problem entscheidend entgegenzutreten. Ebenso zeigen Erfahrungen aus der Corona-Pandemie, dass gesündere Menschen besser vor den Krankheitserregern geschützt sind.

WAS KÖNNEN WIR MACHEN?

Förderung der Biodiversität garantiert eine intakte Umwelt mit sauberem Wasser, guter Atemluft und einer Vielfalt von Tier- und Pflanzenarten. Diese Maßnahmen sind essenziell für die menschliche Gesundheit und garantieren ein funktionierendes Ökosystem in der Landschaft und in der Stadt:

Klima- und Baumhainkonzepte sind

neue Typologie von planungen

Die Planstatt Senner entwickelt in Zusammenarbeit mit Universitäten, Botanischen Gärten, Baumschulen, Architekten, Mobilitätsexperten, Medizinern, Physikern, Ökonomen und anderen Wissen-schaftlern eine neue Typologie von Planungen.
Info Baumhainkonzepte
Der Baum - Gesundheitsfaktor NR. 1

Vorträge & Workshops

Gesundheit

Dauerhafte Gesundheit und starkes Immunsystem stehen in unmittelbaren Zusammenhang mit intakten Umweltbedingungen.

Photosynthese
Photosynthese

Durch Photosynthese wird CO2 aus der Luft entnommen und lebenswichtiger Sauerstoff produziert. Eine gute Luftqualität wirkt den Gesundheitsrisiken entgegen.

Biodiversität
Biodiversität

Die natürliche Vielfalt gewährleistet Stabilität und Toleranz gegenüber Umweltweränderungen, z.B. Schädlingen, Trockenheit oder Überschwemmung.

Klima
Klima

Gesundes Klima in den Siedlungen wird durch Behebung der Hitze-Hotspots begünstigt. Durch Temperatursenkung erhöht sich die Lebensqualität.

Klimafaktor Nr. 1

der Baum

Bäume leisten Phantastisches für die menschliche Gesundheit und Umwelt.

2
Tonnen CO2

Ein Baum verarbeitet bis 2 Tonnen CO2 in 100 Jahren

13
KG Sauerstoff

Ein Baum produziert 13 KG Sauerstoff am Tag

20
Grad °C

Bäume kühlen Beläge und Fassaden um 20 °C und die Außenluft um 2 °C.

400
Liter

Ein Großbaum verdunstet 400 Liter pro Tag

Verdunstung

Ein Großbaum verdunstet z.B. 400 Liter Wasser pro Tag, erhöht durch Verdunstung die Luftfeuchtigkeit.

Luft

Ein Baum verarbeitet bis zu 2 Tonnen CO2 in 100 Jahren.

Psyche

Studien aus Kopenhagen zeigen, dass sich wohnungsnahe Grünflächen auf die Psyche von Kindern signifikant positiv auswirken.

Unsere Sinne

Bäume regen durch Düfte, Farben, Geräusche, Geschmäcker der Früchte und Haptik alle unsere Sinne an.

Kulturgut

Bäume sind ein wichtiges Kulturgut und für die bildende Kunst, Malerei (z.B. Gerhard Richter) und Literatur unentbehrlich.

Hochwasser

Ein Baum schützt vor Hochwasser. Sein Wurzelsystem und Kronendach können tausende Liter Wasser aufnehmen.

Boden

In der durchwurzelten Bodenschicht kann ebenso CO2 gebunden werden.

Spiele

Bäume eignen sich hervorragend zum Spielen und Klettern.

Lowtech

Ein Baum steht für künftige Technikanforderungen (Lowtech), denn er braucht keine Ersatzteile, lange Bedienungsanleitungen und keine Technikwartungen.

Schatten

Ihr Schatten schützt uns vor aggressiver Strahlung und der Schatten ist viel angenehmer, da gleichzeitig Wasser verdunstet wird.

Material

Aus Bäumen können Baumaterialien und Möbel gewonnen werden. Dadurch wird CO2 über lange Zeit gebunden.

Heilkraft

Auf Bäumen wachsen Früchte, direkt vor der Haustüre, ohne lange Transportwege.
Die Heilkräfte der Bäume sind seit langem bekannt.

Methoden

Wärmekamera Einsatz

Um den Wärmeinseleffekt (UHI, urban heat island) in der Umgebung zu analysieren, setzen wir unsere Wärmebilderdrohne ein. Die Ergebnisse aus der Auswertung nutzen wir für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Stadtplanung.

HELLBLAU BIS DUNKELBLAU

Baumhaine zeigen genauso starke Abkühlungseffekte wie die Naturgewässer. Sie schützen nicht nur Plätze, sondern auch die Gebäudefassaden vor der Hitze. Helle Platzbeläge mit starkem Baumschatten und Ufer mit stark strukturierten Pflanzenzonen zeigen optimale Ergebnisse im Temperaturabgleich städtischer Umgebungen.

WEISS BIS ROT
Gebäude ohne Dach- und Fassadenbegrünungen, sowie dunkle Kiesflächen, Stein- und Betonformationen ohne Schatten erhitzen sich stark. Auch selten befahrene Fahrbahnen, wie Busbuchten ohne Schatten, erreichen hohe Temperaturen.

GRÜN

Baumschatten auf Fahrbahnen, strukturreiche Wiesen und helle Platzbeläge kühlen die Umgebung. Diese Veränderung erkennen wir an der Farbe Grün. Die Naturgewässer kühlen hervorragend die nahliegende Umgebung.
In unserem Beispiel ist gut zu erkennen, dass sogar der nicht beschattete Fahrbahnasphalt der Brücke durch das Gewässer merklich heruntergekühlt wird.

ORANGE BIS GELB
Nicht nur dunkle Platzbeläge, auch strukturarme Wiesen ohne Baumschatten geben viel Hitze ab.

erfolgreiche

Baumhain-Projekte

Unser transdisziplinäres Team aus Landschaftsarchitekten, Landschaftsplanern, Stadtplanern und Ökologen arbeitet seit Jahren an smarten Klima- und Baumhainkonzepten.

Finanzierung

Fördermittel und grüner DAX

Nachhaltigkeitsstrategien setzen sich in den letzten Jahren in allen Bereichen unseres Lebens durch.

Auch in der Wirtschaft haben sie einen so wichtigen Platz eingenommen, dass z.B. ein „grüner DAX“ ins Leben gerufen wurde, der sogenannte DAX 50 ESG. ESG steht für Umwelt (Environment), Soziales (Social) und Unternehmensführung (Governance). In der Auswahl der Unternehmen werden ökologische und soziale Aspekte sowie eine gute Unternehmensführung stärker gewichtet. Die Kriterien der Nachhaltigkeit werden für Investmententscheidungen sowohl bei Privatanlegern als auch bei institutionellen Anlegern immer wichtiger.

Als erstes Landschaftsarchitekturbüro ist die Planstatt Senner Mitglied bei der Phase Nachhaltigkeit bei der DGNB  (Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen). Wer Bäume pflanzt kann sich dies zertifizieren lassen. Dies sind wichtige Initiatoren, um Förderungen zu erhalten. Ähnlich dem Prinzip Öko-Konto werden zukünftige Geldanlagen nur noch in nachhaltige Unternehmen und Projekte investiert. Hier können auch Kommunen profitieren, indem sie den Wert ihrer Flächen und Städte ökologisch aufwerten.

Planstatt Senner ist auch Mitglied der BuGG, BDLA und SRL.

Baumhainkonzepte Grafik
You don't have permission to register